Easysolar

Neue Kompromisse?

18. Juni 2012 · 0 Kommentare

Vielleicht ist es nun die Länge, mit der sich nun der Streit um die Solarkürzung für Photovoltaikanlagen hinzieht oder die bevorstehende Sommerpause, bis dahin das Thema endgültig vom Tisch sein soll. Eine diskutierte Möglichkeit wäre zum Beispiel, dass es für größere Dachanlagen von 10 bis 40 Kilowatt weiterhin eine höhere Förderung gibt. Die bisherige Kategorie 10 bis 100 Kilowatt wäre eigentlich weggefallen, welche aber ausgerechnet für Privatleute attraktiv gewesen wäre. Umweltminister Altmaier sei dabei besonders auf die Solarbranche im Osten Deutschlands zugegangen, wo mit weiteren Pleitewellen zu rechnen wäre.

Sollte sich nun eine Einigung bis zur nächsten Sitzung des Vermittlungsausschusses am 27. Juni, die dann auch noch dort abgesegnet wird, dann könnte die Novelle am letztmöglichen Termin vor der Sommerpause, dem 29. Juni, vom Bundesrat verabschiedet werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: